Alles neu macht der Mai. Bis zu 8% Zinsen + zusätzliches Gewinnspiel. Unsere grosse Aktion 11*30 ist gestartet.

Die Mai Aktion 11*30 startet am Mittwoch, den 11. Mai und endet am 30. Mai. Im Aktionszeitraum gibt es wieder ein spezielles Zinsangebot, sowohl für neue Festgeldkonten, wie auch für Neukunden. Das Highlight sind bis zu 8.0% garantierter Festzins im Jahr (p.a.). Und dies für Einlagen bereits ab 1.000 Euro. Zusätzlich nehmen alle Teilnehmer der Aktion wieder an einer großen Sonderverlosung für Gewinne zu wirklich außergewöhnlichen Reisen teil.

„Alles neu macht der Mai. Bis zu 8% Zinsen + zusätzliches Gewinnspiel. Unsere grosse Aktion 11*30 ist gestartet.“ weiterlesen

Hat die Neuausrichtung der Welt begonnen?. Was bedeutet diese Zeitenwende? Die große Mega-Analyse von Human Invest zu allen aktuellen Sachverhalten

Der Westen hat Russland aufgrund seines völkerrechtswidrigen Angriffskriegs in der Ukraine mit enormen Sanktionen belegt. Wie könnte Moskau längerfristig darauf reagieren? Eine engere Zusammenarbeit mit Peking scheint der plausibelste Ausweg zu sein, aber mit welchen Folgen für die Weltwirtschaft? Und welche Probleme aber auch Chancen ergeben sich daraus für die Bürger Europas? Das Analystenteam des Think Tank von Human Invest ist dieser Frage nachgegangen.

ä

Inflation in Deutschland und Europa auf Rekordhoch 7,5%

Laut einer ersten Schnellschätzung der Statistikbehörde Eurostat ist die Inflation in den Euro-Ländern im März auf 7,5 Prozent gestiegen. Eine derart hohe Inflation gab es in Europa vielerorts nicht mehr seit den 1980er Jahren. Der Hauptgrund für die derzeitige Preis-Hausse sind die stark steigenden Energiepreise. Damit wird die von vielen damals angezweifelte Jahresprognose der Human Invest Analysten vom 5. Januar 2022 noch weit übertroffen. Jetzt heisst es das angelegte Kapital vor Kaufkraftschwund wirksam zu schützen. Was ist zu tun?

„Inflation in Deutschland und Europa auf Rekordhoch 7,5%“ weiterlesen

Westliche Firmen und Konzerne ziehen sich aus Russland zurück

Als Reaktion auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine ziehen sich viele westliche Firmen und Konzerne aus Russland zurück. So auch der Getränkekonzern Coca-Cola, der Fastfood-Anbieter McDonald’s und die US-Kaffeehauskette Starbucks. Coca-Cola teilte am Dienstag in einer kurzen Erklärung mit, sein Geschäft in Russland auszusetzen. Und viele weitere werden wohl noch folgen. Es droht massiver wirtschaftlicher Schaden.

„Westliche Firmen und Konzerne ziehen sich aus Russland zurück“ weiterlesen

Frühlings- und Friedensaktion 2022. Bis zu 8% Garantie-Festzins bei neuen Festgeldkonten, sowie Gewinnspiel

Am Sonntag, den 20 März 2022 ist Frühlüngsanfang. In den nun kommenden 2 Wochen bis zu diesem Termin findet die große Human Invest Frühlings / Friedensaktion statt.

Wir wollen auf diese Weise an die schlimmen, gerade stattfindenden Ereignisse in der Ukraine denken, und hiermit auch unsere Solidarität mit den dortigen Menschen zum Ausdruck bringen.

Unser großer Wunsch ist es, dass noch in unserem Aktionszeitraum, bis zum Frühlingsanfang am 20. März, dort wieder Frieden, und vielleicht sogar so etwas wie eine Versöhnung unter den Brudervölkern eintritt. Unsere Aktion soll aber auch eine klare Kritik an Polemik und Fake News in den Medien darstellen.

„Frühlings- und Friedensaktion 2022. Bis zu 8% Garantie-Festzins bei neuen Festgeldkonten, sowie Gewinnspiel“ weiterlesen

Zinsfasten für alle europäischen Bankkunden

Am 02.03.2022 (Aschermittwoch) war eigentlich die närrische Zeit für dieses Jahr vorbei. Für christliche oder sehr konservative Menschen beginnt jedoch danach die 14 tägige Fastenzeit, auch Passionszeit genannt. Manchmal kann eine bewusste Einschränkung bei der Nahrung und somit eine körperliche Reduktion und Entschlackung durchaus gesund sein. Was viele Menschen jedoch krank macht, ist dass durch Staat und Banken vorgesehene zwangsweise Zins-Fasten. Millionen Menschen werden auch im Jahr 2022 weiterhin um ihre Anlagegewinne (Renditen und Zinsen) betrogen.

„Zinsfasten für alle europäischen Bankkunden“ weiterlesen

Sicheres und diskretes Konto und Geldanlage in den asiatischen Wachstumsmärkten

Dies bedeutet konkret, ein sicheres und absolut pfändungssicheres Konto in den nahezu coronafreien Volkswirtschaften Südostasiens und China. Die Coronafreiheit, besonders in China, ermöglicht hierbei ein wiedererlangtes dynamischen Wirtschaftswachstum, und vor allem aber ein gesundes, sicheres und wirklich bärenstarkes Finanzwesen. Und dies auch wegen der starken Kapitalnachfrage mit Renditen, die in der westlichen Welt wohl auf absehbare Zeit unmöglich sind. Es macht einen großen Unterschied, ob Sie zukünftig 0,75% oder 7,5% Zinsen auf ihr Festgeld erhalten.

„Sicheres und diskretes Konto und Geldanlage in den asiatischen Wachstumsmärkten“ weiterlesen

IBAN Bankkonten bieten keinen Persönlichkeitsschutz und Kontosicherheit (Update 2022)

Das IBAN (International Bank Account Number) System wurde entwickelt, um den Zahlungsverkehr (Überweisungen) von Bankkunden verschiedener Länder einfacher und einheitlicher zu gestalten. Jedoch auch um die absolute staatliche Kontrolle über dieses Banksystem auszuüben. So gibt es hierbei auch international kein Bankgeheimnis, keinen Persönlichkeitsschutz, und deshalb auch keine Kontosicherheit (Pfändungsschutz).

„IBAN Bankkonten bieten keinen Persönlichkeitsschutz und Kontosicherheit (Update 2022)“ weiterlesen

Die ASEAN Staaten, neben China das Arbeitsgebiet von Human Invest

Die ASEAN (Association of Southeast Asian Nations) ist eine 1967 gegründete Organisation südostasiatischer Staaten (Singapur, Thailand, Vietnam, Laos, Myanmar (Burma), Malaysia, Brunei, Kambodscha, Indonesien, und den Philippinen. Inzwischen ist die ASEAN eine der wirtschaftlich wachstumsstärksten Regionen der Welt.

„Die ASEAN Staaten, neben China das Arbeitsgebiet von Human Invest“ weiterlesen

Bitcoin macht wahnsinnige Verluste

Kryptowährungen schwanken derzeit stark, das zerrt an den Nerven der Anleger. Nach einigen Hiobsbotschaften verliert der Bitcoin im Mai kräftig an Wert. Es geht auf Talfahrt.

Bitcoin-Anleger brauchen derzeit starke Nerven. Die Cyber-Devise hatte Mitte April einen Rekord von 63 400 Dollar erreicht und war zwischenzeitlich nach mehreren Hiobsbotschaften auf fast 30 000 Dollar zurückgefallen.

Unter anderem hatte der Chef des Elektroautobauers Tesla, Elon Musk, mit der Ankündigung, nun doch keine Bitcoin-Zahlung bei Tesla akzeptieren zu wollen, eine scharfe Kurskorrektur hervorgerufen. Dann verschreckte China in der vergangenen Woche die Investoren mit der Aussicht auf eine schärfere Regulierung im Kryptowährungs-Sektor. Die Nachricht, dass der US-Investor Carl Icahn im „großen Stil“ in den Kryptowährungsmarkt einsteigen wolle, konnte den Sinkflug des Bitcoin auch nur wenig bremsen. Im Monat Mai ging es daher für die älteste und wichtigste Cyber-Devise um rund 35 Prozent nach unten.

Kein normaler Sparer kann sich auf so etwas einlassen. Es bleibt dabei, Kryptowährungen sind und bleiben nur etwas für waghalsige Spekulanten mit Glücksspieler Mentalität.

Human Invest Standard- und Festgeldkonten
Themen Startseite