Einfache Geldanlage in China und Asien nun auch für konservative Sparer und Anleger

Es gibt mittlerweile sehr viele vernünftige Gründe in Deutschland und Europa kein Geld mehr anzulegen. Entsprechende Informationen werden hierzu in diesem Artikel verlinkt. Die beste Alternativen sind nichteuropäische Konten, und hier bieten sich besonders China und der ASEAN Staatenbund an.

Viele werden angesichts dieser Tatsache erst einmal ungläubig den Kopf schütteln. Sie werden jedoch durch Lesen dieses Beitrags erfahren, wie lukrativ, sicher, und auch wie einfach dies inzwischen für jeden Sparer und Anleger geworden ist. Im Unterschied zu anderen Wirtschaftsmedien kann der Human Investor Blog(g) darüber zensurfrei berichten.

Zinsbetrug und staatliche Repressalien

Der wichtigste Grund ist, es gibt durch den Zinsbetrug (s. Beitrag) der Europäischen Zentralbank nahezu keine Zinsen mehr. Diese sind so niedrig, das nicht einmal die Teuerung damit ausgeglichen wird. So macht es einen großen Unterschied, ob man 0,75% oder 7,5% sichere Festzins Rendite im Jahr für sein Geld erhält.

Es ist jedoch schon geplant, das alle Kontoinhaber in Deutschland zukünftig gar nichts mehr bekommen sollen. Sie werden für die „Aufbewahrung“ ihres Geldes in Form von Negativzinsen (s. Beitrag) sogar noch bezahlen müssen. Einige Banken und Sparkassen haben damit bereits begonnen, der Rest wird bald folgen.

Viele weitere staatliche Repressalien für Sparer und Anleger geistern ebenfalls inzwischen durch den Raum. Neben den bereits erwähnten Negativzinsen, sind dies eine geplante Wiedereinführung der Vermögenssteuer (s. Beitrag), Erhöhung der Erbschafts- und Schenkungssteuer, sowie Auszahlungs- und Überweisungsbeschräunkungen. Diese vor allem ins Ausland.

Viele denken sogar langfristig über die komplette Abschaffung des Bargelds (s. Beitrag) nach. Mit Einstellung der Ausgabe der 500  Euro Scheine wurde damit bereits der schleichende Anfang gemacht. 200er und 100er Noten werden dann 2020 und 2021 aus dem Bargeldverkehr entfernt.

Eine große deutsche Partei will sogar die Kapitalertragssteuer auf das Niveau der normalen Einkommenssteuer anheben, also diese um bis zu 100% erhöhen. Das Ziel der bald kommenden neuen Parteiführung ist es, besonders die (scheinbar) Reichen zu Ader zu lassen. Hierzu wird im Vorfeld bereits eine neue Neiddebatte entfacht. Siehe unseren Beitrag: Wird Deutschland ungleicher?

Durch den Zinsbetrug der Banken und immer neuen Schröpfungsmaßnahmen des Staates wird eine Bildung von Rücklagen, oder gar ein Vermögensaufbau, für viele Menschen nahezu unmöglich.

Und auch eine CO2 Abgabe für Kapitalvermögen wird schon in den Partei Gremien diskutiert. Quasi ein CO2 Umwelt Solidaritätszuschlag. Dieser soll jedoch angeblich ebenfalls nur für „Reiche“ gelten und dann automatisch mit der neuen Vermögenssteuer eingezogen werden. Wie sich die Klimakrise und so ein Kapitalentzug für die Binnennachfrage auswirkt, können Sie im Blogg Artikel: „Ihr Geld und der Klimawandel“ lesen.

Den Bürger wehrlos machen

Damit die Bürger sich nicht wehren können, wurde das Bankgeheimnis (s. Beitrag) inzwischen stillschweigend komplett abgeschafft. Ein Ausweichen aus Diskretionsgründen auf EU Auslandskonten (s. Beitrag), bzw. Auslandsbanken mit IBAN Anbindung, ist jedoch ebenfalls nicht mehr möglich. Mittlerweile wurde nämlich in der gesamten westlichen Welt das OECD CSR/AIA Überwachungssystem installiert, wodurch alle Bankkunden zu gläsernen Bürgern wurden. (Siehe: ➥OECD Information im Human Invest Hauptsystem).

Dies alles gilt auch für sämtliche andere Anlageformen in Deutschland und Europa. Auch bei diesen, bzw. den Einkünften daraus, werden die Menschen gnadenlos ausgepresst. Und es werden auch inzwischen verschiedene andere Steuern angepasst (Grundsteuer, KFZ Steuer), bzw. neue Steuern schon bald „erfunden“ ( für Flüge, SUV, Fleichkonsum, etc.) Wer nicht gerade selbst von staatlicher Hilfe lebt, dem wird nur noch genommen.

Geld raus aus Europa

Für kluge vorausschauende Menschen bedeutet dies: „Geld raus aus Europa“, und an den Plätzen anlegen, wo jeder staatliche (deutsche), sowie europäischer (westlicher) Einfluß endet.

Dies ist absolut legal, und eine der noch wenigen verbliebenen Möglichkeiten die den Bürgern noch bleibt. Es fragt sich nur, wie lange noch? Und wer ist heute schon so gut informiert und schaut über den westlichen Tellerrand? Ganz einfach:

Es sind jene Menschen, die auch noch heute die Zinsen und Diskretion erhalten, die es früher zu D-Mark (DM) Zeiten für alle gab. Es sind die Kontoinhaber von Human Invest.

Geldanlage in China und den ASEAN Staaten

China ist, nach den USA, die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Wobei es hierbei auf die Berechnungsgrundlage ankommt. Nach reinem erwirtschafteten Bruttosozialprodukt ist China mittlerweile schon jetzt die Nummer 1. Auch hat China nun Deutschland als sog. Exportweltmeister klar abgelöst. China ist politisch absolut sicher, und betreibt eine konsquent auf freien Welthandel ausgerichtete Politik. Deren Ziel ist es, eine friedliche Expansion der eigenen Wirtschaft zum Wohle aller Menschen durchzuführen.

So investiert China in zahlreiche Länder der Welt, und dies auf allen Erdteilen. Es vergibt Kredite, schafft Infrastruktur, und hilft bei der Erschließung dortiger Ressourcen. China ist dabei eng mit der ASEAN Staatengemeinschaft verbunden, einem Bund unabhängiger südostasiatischer Staaten mit ebenfalls sehr starkem Wachstum.

Deshalb wurde auch das größte Wirtschaftsprojekt seit dem „Marshallplan“ gestartet. Die sog. „Neue Seidenstraße“ soll hierbei, wie in früheren Zeiten, die Länder Europas mit China und anderen asiatischen Staaten als eurasische Handelsroute verbinden. Wir werden darüber in einem zukünftigen Beitrag berichten.

China und die ASEAN Staatengemeinschaft (s. Beitrag) ist seit mehr als 20 Jahren das Arbeitsgebiet von Humn Invest. Unsere Kontoinhaber und Anleger nehmen durch uns seit Jahren an diesem starken Wachstum teil. Es gibt momentan keine lukrativere und sichere Festgeldanlage als in diesen Wirtschaftsraum zu investieren.

Die Welt entwickelt sich weiter und alles ist in Veränderung. Es wäre nicht sehr weitsichtig, würde man als europäischer Bürger nicht auch davon direkt profitieren. Human Invest macht es möglich.

Eine Weltregion auf konsequentem Erfolgskurs

Auch wenn sich das Wirtschaftswachstum in China die letzten Jahre etwas abschwächte, so hat es teilweise in den angeschlossenen ASEAN Staaten weiterhin zugenommen. Mit China bedeutet das für diese südostasitische Region stabile 6%-7% Wirtschaftswachstum (BIP) im Jahr. Im Gegensatz hierzu, liegt es in Deutschland für 2019 nur noch bei prognostizierten 0,5%. Es ist deshalb in Asien mindestens 12(!) mal so hoch.

Als mobiler Anwender können sie die Grafik zoomen, oder drehen sie ihr Gerät in die waagrechte Position.

Dort investieren wo die Wirtschaft am meisten wächst

Dieses Wirtschaftswachstum erzeugt natürlich Expansion, und deshalb auch eine starke Nachfrage nach Krediten. Das dortige Finanzwesen ist deshalb kerngesund, auch wenn darüber in den westlichen Medien gerne Unwahrheiten verbreitet werden. Die Zahlen lügen eben nicht. Geliehenes Geld ist deshalb in Asien relativ teuer, dafür gibt es aber auch für die Anleger sehr gute Zinsen.

Und dies vor allem bei den unabhängigen Finanzdienstleistern wie Human Invest. Sie bieten freie Kredite, deren Vergabe nicht nach staatlichen Entwicklungsplänen erfolg. Es sind Kredite wo auch Unternemen und Firmengründer Kapital erhalten, deren Branchen gerade nicht von der Wirtschaftspolitik priorisiert werden. Die Nachfrage nach freien Krediten, selbst zu relativ hohen Zinsen, ist deshalb stark steigend.

Dies ist deshalb der Geschäftsbereich, wo Human Invest in China und den ASEAN Staaten tätig ist. Wir vergeben seit mehr als 20 Jahren in dieser Weltregion Kredite, und erwirtschaften so für unsere Kontoinhaber die weit über dem westlichen Durchschnitt liegenden Festzins Renditen. So bietet Human Invest nachweslich seit Jahren, je nach Anlageform, für seine Anleger Festzinsen zwischen 2,9% und 7,5% p. a. Unsere Kunden lachen deshalb über die Zins Vergleichstabellen und Anlage-Tipps all der sog westlichen „Finanzexperten“.

Kleine Unternehmen expandieren in Asien stärker

Hierbei kommt jedoch auch eine sehr wichtige Tatsache zum Tragen. Und von dieser haben die ganzen westlichen „Wirtschaftsexperen“ leider meist keine Ahnung. Es sind nicht die Staatsbetriebe oder bekannten großen chinesischen Konzerne wie Alibaba, Tencent, Xiaomi, Huawei, Baidu , etc. die hauptsächlich zum BIP Chinas beitragen, sondern es sind vor allem die Millionen kleinen und kleinsten Unternehmen. Und genau hier lohnt es sich zu investieren. Es ist übrigens in Deutschland ähnlich, es ist vor allem der Mittelstand der die Arbeitsplätze und das Wachstum schafft.

Kleine und mittlere Betriebe expandieren in China am meisten und generieren das höchste Wirtschaftswachstum.

So liegt das Wirtschaftswachstum der 100 größten chinesischen Unternehmen „nur“ bei echten 4,2%, erst mit den restlichen kleineren Firmen werden die momentan aktuellen 6,3% erreicht. Dies bedeutet, konkret, das Wirtschaftswachstum der „Kleinen“ liegt momentan weit über 12%, weshalb auch die Löhne und Gehälter jährlich inzwischen um mehr als 5% steigen. Und dies erzeugt so jedes Jahr noch mehr Wohlstand, mehr Binnennachfrage, und damit noch mehr Wachstum. Und bei den ASEAN Staaten ist dieser Unterschied teilweise sogar noch größer.

Das Hinterland Chinas wächst wirtschaftlich am stärksten

Und hierbei sind es nicht die bekannten großen Wirtschaftszonen wie Beijing oder Shanghai an der Küste, sondern vor allem inzwischen die Städte im Hinterland. Allen voran Chongqing die inwischen größte Stadt der Welt (dazu später mehr). So gibt es dort inzwischen mehr als 170 Städte mit mehr als 1 Million Einwohner. Und nicht wenige bringen es auf weit mehr als 6 Millionen. Teilweise Städte, wo viele in Europa noch nicht einmal den Namen je gehört haben. Moderne Städte, von denen jede inzwischen ihre eigene Skyline besitzt, und wo es keine Slums wie in anderen Ländern gibt.

Diese wachstumsstarken Städte sind die Arbeitsgebiete von Human Invest, und auch der Grund für unsere starke Expansion. Dieses Wachstum ist jedoch auch der der Garant für die Sicherheit, die ein Auslandskonto bei Human Invest bietet.

Die 50 reichsten Städte Chinas

Wir möchten deshalb die 50 reichsten Städte aus unserem Arbeitsgebiet auf einer speziellen Video Beitragsseite vorstellen. Neben der Einwohnerzahl wird auch auch das sog. GDP (Bruttoinlandsprodukt), also das gesamte erwirtschafte jährliche Kapital dieser Städte angezeigt. Und ebenso dessenVerteilung auf die jeweiligen Einwohner pro Kopf (GDP per capita).

Chongqing mit, 33 Millionen Einwohnern ist die flächenmäßig größte Stadt der Welt. Die Stadt liegt im Südwesten Chinas am Zusammenfluss des Jangtse und Jialing River und ist Teil des Arbeitsgebiets von Human Invest.

➥Hier geht’s zur Video Seite mit einer Beschreibung des territorialen Arbeitsgebiets von Human Invest.

Für normale Sparer und Anleger gab es bisher jedoch kaum sichere und einfache Anlagemöglichkeiten in China.

Nein, Human Invest ändert diesen Umstand.

Was bisher an Geldanlagen angeboten wurde, waren lediglich komplizierte Finanzprodukte (Aktien, Fonds, EFT’s ). Und diese ermöglichen es nicht mit kleinen Anlagesummen auf einfache Weise einzusteigen. Dies verhinderten schon sehr hohe Vermittlungs- und Betreuunungsgebühren, wie zum Beispiel die sehr hohen Ausgabeaufschläge bei Fonds.

So waren diese bisher auch nur als Geldanlagen für Unternehmen und reiche Menschen geeignet, und dies meist mit sehr hohen Anlagesummen. Kein „normaler“ konservativer Anleger und Sparer wollte deshalb auch mit diesen undurchschaubaren und komplizierten Dingen etwas zu tun haben.

Zudem konzentriereten sich diese Finanzprodukte nur auf sehr große asiatische Firmen, meist sogar nur börsennotierte Unternehmen. Kleinere Firmen, mit bis zu 20 Beschäftigten, und dazu noch im wachstumsstarken Hinterland Chinas , wurden als Investitionsträger gar nicht erfasst. Und dabei sind es diese, die heutzutage über 12% Wirtschaftswachstum generieren. Und deshalb waren die Renditen der sog. Asienfonds oftmals auch bei weitem nicht so wie erhofft.

Human Invest macht es besser

Dies änderte sich jedoch in den letzten Jahren durch die von Human Invest angebotenen Anlagekonten. Diese bieten weit über dem westlichen Durchschnitt liegende Renditen, die gerade in den „neuen Städten“ bei den kleinen und mittleren Unternehmen Chinas von uns erwirtschaftet werden.

An Finanzprodukten wird von uns ganz genau das angeboten, was normale europäische Anleger wirklich brauchen. Und es sind auch die Dinge, die sich die meisten konservativen Sparer wirklich wünschen.

Dies sind vor allem einfache Geldanlagen auf Konten mit guten Zinsen, bei teilweise nur „tagesgeldähnlicher“ Anlagedauer. Zusätzlich jedoch auch faire renditestarke Festgeldkonten mit 1-2 Jahren Laufzeit.

Die Kontenbeantragung ist asiatisch einfach, nämlich online in 2-3 Minuten erledigt. Es gibt keine Einrichtung- oder Kontoführungsgebühren, Identitätsprüfungen oder sonstigen Papierkram. Der Mindesteinlagesumme beträgt nur 100€.

Leistungsstärke und Einfachheit ist der Grund für unsere starke Expansion auf mittlerweile mehr als 17.000 Kontoinhaber.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten eines sicheren ➥Human Invest Auslandskontos.

Diese Seite teilen